Veranstaltungsrückblick: „Nikolaus komm in unser Haus“

Das tat er am 6. Dezember auch! Dieses Gefühl der Heimlichkeit und familiären Wurzeln kennen auch demenziell veränderte Menschen gut. Der verkleidete Nikolaus wurde von allen Bewohnern freundlich begrüßt und empfangen. Oft ergab sich in der Begegnung ein warmherziges Gespräch und so mancher Bewohner ließ die Hand des Nikolauses nicht los. Es wirkte sehr anrührend, wie die Bewohner durch diese Begegnung sich in eine Zeit zu versetzen schienen, die so ganz tief in uns allen wohnt. Und auch wenn sie es nicht mehr so ausdrücken können, sie fühlen es.